es folgt die Servicenavigation

Logo von queerhandicap
queerhandicap will Brücken schlagen ...

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender
mit Behinderung
- aktiv, vernetzt und sichtbar!


Du bist hier: Startseite > Plan B > Szene-Tour "barrierefrei"


Szene-Tipp Bochum: Rosa Strippe

Rosa Strippe
Beratungszentrum für Lesben und Schwule

Kortumstr. 143, 44793 Bochum
U Rathaus Nord, Bushaltestelle Nordring

Die Rosa Strippe e.V. ist nach eigener Aussage eine der "langlebigsten Lesben- und Schwulenorganisationen im Ruhrgebiet".

Mitte 2007 wurde ein neues Domizil am Rande der Bochumer Innenstadt bezogen. Das große Haus aus der Gründerzeit wurde zuvor aufwendig saniert und ausgebaut.

Mit Zuschüssen von Aktion Mensch und Stiftung Wohlfahrtspflege wurde auch der behindertengerechte Zugang möglich. Entstanden sind viele neue Räume für Beratung, Information, Gruppenangebote und den Jugendtreff "freiRAUM".
  (Quelle: Schwules Netzwerk NRW, Rundbrief März 2007,
 [http://www.schwules-netzwerk.de...])

Zugang zu allen Etagen mittels Außenfahrstuhl auf der Hofseite möglich. Beratungszimmer, Gruppen- und Veranstaltungsräume sind weitgehend barrierefrei. Alle Räume sind beschildert, alle Türschilder auch mit Blindenschrift versehen. Ein Behinderten-WC ist vorhanden.

ÖPNV-Anschluss ab Hauptbahnhof:

Mit dem Niederflurbus: Buslinien 336 und 353 bis Haltestelle Nordring. Das Haus ist in Fahrtrichtung nach kurzer Wegstrecke auf der linken Seite zu erreichen.

Mit der U-Bahn: U-Bahn-Linien 35, 302, 310 bis U Rathaus Nord (Aufzug!). Kortumstraße nach Norden folgen, nach dem Nordring und der Eisenbahnunterführung liegt das Haus auf der linken Seite.

Weitere Infos:
     [www.rosastrippe.de]

(Stand: März 2008)

nach oben


Szene-Tipp Frankfurt/Main: LSKH

LSKH
Lesbisch-Schwules Kulturhaus

Klingerstr. 6, 60313 Frankfurt/Main
U + S Konstablerwache

Hier trifft sich seit Juni 2008 die Gruppe Lebendiges Lesben Leben mit Behinderungen.

Das LSKH ist laut eigener Aussage
"der (bis jetzt sehr erfolgreiche) Versuch, einen Ort durch Lesben und Schwule, mit Lesben und Schwulen für Lesben, Schwule und interessierte, offene MitbürgerInnen zu schaffen. Ein Zentrum abseits der kommerziellen Szene und offen für vielseitige Ideen und Aktivitäten. Die Kommunikation untereinander und mit unserer Umwelt ist unser Ziel. Den Spaßfaktor dabei erlebt man vor Ort."

Verschiedene Gruppen nutzen die Räumlichkeiten für ihre Treffen. Sonntags gibt es Brunch.

Das LSKH ist im Erdgeschoss barrierefrei. Allerdings befindet sich noch eine Stufe am Eingang. Der Bau einer Rampe ist bereits vorgesehen. Ein Behinderten-WC ist vorhanden.

ÖPNV-Anschluss:
U + S Konstablerwache (Aufzug)

Weitere Infos:
     [www.lskh.de]

(Stand: September 2008)

nach oben



Szene-Tipp Hannover: Knackpunkt

Knackpunkt
Beratungszentrum für Lesben und Schwule

Knochenhauerstr. 11, 30159 Hannover
15 min. Fußweg zum Hauptbahnhof

Hier gab es in 2005 mal ein regelmäßes Angebot für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender mit Behinderungen. Zur Zeit leider nicht mehr. Doch nach wie vor sind Menschen mit Behinderungen gern gesehene Gäste.

Der Infoladen des Knackpunkt ist eine allgemeine Info- und Anlaufstelle rund um das LesBiSchwule Leben für die Region Hannover.

Der Infoladen befindet sich in relativ zentraler Lage in der Altstadt von Hannover. Er ist nahezu ebenerdig erreichbar. Eine mobile Rampe erleichtert das Überwinden der kleinen Stufe am Eingang.

ÖPNV-Anschluß:
Der Hauptbahnhof ist etwa 15 Gehminuten entfernt.

Weitere Infos:
     [www.knackpunkt-hannover.de]

(Stand: Februar 2008)

nach oben



Szene-Tipp Köln: Gezeiten

Gezeiten

Balthasarstr. 1, 50670 Köln
U/S Hansaring

Eine der wenigen überhaupt noch vorhandenen locations für lesben in köln (männer dürfen aber auch!).
Zugang: eine stufe, klos im keller nur über Treppe erreichbar.
Im keller vor den klos Tisch mit umfangreichem gut sortiertem Infopool.

Weitere Infos:
     [www.gezeiten-koeln.de]

(Stand: April 2008)

nach oben



Szene-Tipp Köln: Rubicon

Rubicon
Beratungszentrum für Lesben und Schwule

Rubensstr. 8 - 10, 50676 Köln
U Mauritiussteinweg, U Zülpicher Platz

Hier gibt es seit Januar 2008 an jedem 1. Mittwoch im Monat einen Offenen Treff für LSBT mit Behinderungen. Es ist ein Angebot der Gruppe RAR - RICHTIG AM RAND.

Das Rubicon bietet persönliche Beratung für Lesben und Schwule. Verschiedene Gruppen nutzen die Räumlichkeiten für ihre Treffen. Eigene Veranstaltungen setzen Akzente in der Kölner LSBT-Szene. Raumanmietung für Einzelveranstaltungen möglich.

Das Rubicon ist weitgehend barrierefrei. Beratungszimmer, Gruppen- und Veranstaltungsräme sind nahezu ebenerdig erreichbar (Foyer mit Rampe, etwa 3% Steigung). Ein Behinderten-WC ist vorhanden.

ÖPNV-Anschluss:
Stadtbahn Linie 9, Station Mauritiussteinweg (ebenerdig!)
Ebenfalls nur 5 Gehminuten entfernt: U Zülpicher Platz (ebenerdig!), U Neumarkt (Aufzug), U Rudolfplatz (Aufzug)

Weitere Infos:
     [www.rubicon-koeln.de]

(Stand: Januar 2008)

nach oben



Szene-Tipp Neu-Ulm: 4 Friends

4 Friends

Brückenstr. 3, 89231 Neu-Ulm
Bushaltestelle Augsburger Tor

Laut eigener Aussage ist das "4 Friends" die "neue Gays, Lesbians and Friends Lokalität im Großraum Ulm".

Es ist überhaupt einer der wenigen Szene-Treffpunkte im Raum Ulm. Die Bedienung ist freundlich und geht - nach eigener Erfahrung - auch unkompliziert mit Behinderten um.

Am Eingang befindet sich eine Stufe (ca. 15 cm hoch). Es gibt einen geräumigen komplett ebenerdigen Gastraum. Neben Sofaecke und Theke mit hohen Barhockern gibt es mehrere unterfahrbare Tische mit normalen Stühlen.

Es gibt kein Rolli-WC. Aber alle sanitären Anlagen sind ebenerdig erreichbar.

Türbreite zum Herren-WC bei ca. 50 cm. Hier vor einziger Kabine kleiner Vorraum vorhanden. Kabine selbst bietet in einer Nische begrenzten Raum für schmalen Rollstuhl (bis ca. 50 cm Breite, mit eigenem Rolli selbst getestet). Keinen Platz gibt es allerdings direkt rechts und links neben dem Klosett.

Türbreite zum Damen-WC weniger als 50 cm. Tür läßt sich nicht vollständig öffnen, Vorstehendes Waschbecken in engem Vorraum erschwert zusätzlich Durchgang zur kleinen WC-Kabine.

ÖPNV-Anschluss ab Hauptbahnhof Ulm sowie ab Bahn-Haltepunkt Neu-Ulm:
Mit dem Niederflurbus: Stadtbuslinie 7, bis Haltestelle Augsburger Tor.

Weitere Infos:
     [www.4-friends-neuulm.de]

(Stand: März 2008)


↑ zum Seitenanfang


Fußzeile

© 2007-2018: Impressum/queerhandicap