Deine Stimme ist gefragt!

Workshops im April & Mai

Zusammenhalt stärken - Abstand wahren!

Wir empfehlen Dir Szene-Tipps, Gruppen und Angebote. Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren! ... Manche analoge Szene-Tour muß warten. Verein und Ansprechpersonen vor Ort sind aber weiter für Dich da. Finde Deinen eigenen Weg in dieser Zeit - wenn Du magst mit uns an Deiner Seite!
Folge uns jetzt auch auf Facebook: facebook.com/queerhandicap

Szene-Tour

queerhandicap e.V. setzt sich ein für eine LSBTIQ*-Szene für Alle!

Unsere Szene-Tipps benennen Orte, die uns als mehr oder weniger barrierefrei aufgefallen sind.

Gruppen

LSBTIQ* mit Behinderung starten in Stadt und Land eigene Gruppen und Initiativen.

Du suchst was in Deiner Nähe? Ob Treffen oder andere Aktivitäten: Vielleicht wirst Du hier fündig.

Beratung

Du suchst Rat & Hilfe? Finde jemand zum Reden oder ein Buch zum Thema. Lade uns ein zum Dialog vor Ort.

Links verweisen zu weiteren Angeboten für LSBTIQ* mit Behinderung.

Gemeinsam aktiv!

Mit uns Flagge zeigen für LSBTIQ* mit Behinderung - mach mit!

Was sagen andere über uns?

LSBTIQ* mit Behinderung bekennen Farbe - jedoch nicht nur sie:

img

„queerhandicap leistet einen wertvollen Beitrag zu mehr Sichtbarkeit und zur Vernetzung von Zusammenhängen, die oft meilenweit voneinander entfernt erscheinen. Damit schaffen Sie eine wichtige Voraussetzung dafür, Mehrfachdiskriminierung zu thematisieren und ihr gemeinsam entgegenzuwirken.“

Volker Beck - Bündnis 90 / Die Grünen, Oktober 2008

Neueste Nachrichten

Neuer Vorstand bei queerhandicap e.V.

Am 17.04.2021 fand die ordentliche Mitgliederversammlung von queerhandicap e.V. statt.

Durch die „Corona-Ausnahmegenehmigung für Vereine“, konnte diese per Videokonferenzsystem Zoom durchgeführt werden.

Freundlicherweise stelle uns das Queere Netzwerk NRW e.V. seine Büroräume als „Zoom-Zentrale“ zur Verfügung. Den Support für Zoom übernahm freundlicherweise Rebecca Knecht vom Queeren Netzwerk NRW e.V.

Neben den Berichten über die Kasse, die letztjährigen Tätigkeiten und den Zukunftsplänen  von queerhandicap  e.V., standen auch Neuwahlen für den Vorstand auf der Tagesordnung.

Einstimmig wurden folgende Personen in den Vorstand gewählt:

Bisherige Vorstandsmitglieder: Nicolas Bellm, Cindy Dillmann, Peter Hölscher

Neue Vorstandsmitglieder: Ulla Kenntner, Dirk Kluwig, Jens Uwe Lidy, Tara Starke

Wir wünschen dem neuen Team viel Spaß und Erfolg bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Ein umfassender Bericht über die Mitgliederversammlung kommt in Kürze.

——————————————————————–

Beachtet auch bitte unsere anderen Infokanäle

http://www.facebook.de/queerhandicap

https://www.instagram.com/queer_handicap/

 

CSD ist für Alte da!

Die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren e.V. (BISS) hat einen Praxis-Leitfaden unter dem Titel „CSD für Alte!“ herausgegeben.

In diesem bemängeln sie zurecht, dass ältere LSBITQ* oft nicht an CSDs oder anderen Demonstrationen, Festen oder Versammlungen teilnehmen können.

Zitat: “ An älteren Menschen ziehen die Demonstrationen und Paraden aber regelmäßig vorbei. Die Menschenmengen, die Hitze, fehlende Sitzgelegenheiten und Plätze im Schatten oder freie Zugänge zu den Toiletten ohne Wartezeiten gehören zu den offensichtlicheren Barrieren, die eine stärkere Beteiligung älterer LSBTI … verhindern.“

BISS fordert, dass ältere Menschen an den Planungsprozessen beteiligt werden sollen. Außerdem finden sie es hilfreich, wenn ältere LSBTIQ* auch in den Werbematerialien sichtbar wären.

Alle diese Anmerkungen und Forderungen treffen natürlich auch auf LSBTIQ* mit Behinderung und anderen Beeinträchtigungen zu.  Das wird auch erfreulicherweise in dem Logo zu der Kampagne deutlich. Dort sind auch Menschen mit Behinderung dargestellt.

Hier findet ihr weitere Informationen zu der Kampagne https://schwuleundalter.de/csd-ist-fuer-alte-da/

Oder ladet euch die Broschüre direkt herunter https://schwuleundalter.de/download

/praxisleitfaden-csd-ist-fuer-alte-da/

 

 

Abbau von Diskriminierung – Deine Stimme ist gefragt

Digitale Workshops
28. April & 05. Mai 2021 / 17-20 Uhr

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und queere Menschen (LSBTIQ*) mit Beeinträchtigungen werden oft diskriminiert. In der Studie NRW LSBTIQ* inklusiv gaben 87 % der Befragten an, dass sie bereits diskriminiert wurden (z. B. wegen ihrer Behinderung). Maßnahmen zum Abbau von Diskriminierung sind dringend notwendig.

Wir laden zu zwei digitalen Workshops ein:

  • LSBTIQ* mit Beeinträchtigungen
  • Vertreter*innen der Behindertenhilfe und der Behindertenselbstorganisationen
  • Vertreter*innen der queeren Szenen
  • und alle, die sich für das Thema interessieren

Gemeinsam wollen wir Maßnahmen entwickeln, die Diskriminierung abbauen und die Selbstbestimmung und die soziale Teilhabe von LSBTIQ* mit Beeinträchtigung fördern. Wir wollen uns mit den vielfältigen Formen der Ungleichbehandlung auseinandersetzen. Auch die Vernetzung der unterschiedlichen Akteur*innen möchten wir fördern.

Anmeldung

Online: für 28.04.2021  https://www.lsbtiq-inklusiv.nrw/anmeldungen-workshopabend-28-04-2021.html

Online für 05.05.2021   https://www.lsbtiq-inklusiv.nrw/anmeldungen-workshopabend-05-05-2021.html

Telefonisch:                     Sandra Hufendiek fon 0521 – 51 20 18

Anmeldeschluss:            16. April 2021

Workshopinhalte:          https://www.lsbtiq-inklusiv.nrw/files/lsbtiq/pdf/einladung-vielfalt-inklusiv.pdf