Bitte vormerken: AUF ZU NEUEN UFERN

queerhandicap e.V. lädt zu Fachtag und Forum

queerhandicap e.V. lädt am Freitag, 20.11.2020 zu einem Fachtag in die Jugendherberge Düsseldorf. Das Motto lautet: „AUF ZU NEUEN UFERN – Inklusion ohne Barrieren“.

queerhandicap e.V. lädt darüber hinaus unter gleichem Motto an gleichem Ort vom 19.-22.11.2020 zum Forum queerhandicap 2020.

Der Fachtag wird also – wenn er in analoger Form stattfinden kann – eingebettet sein in das Forum. Mit beiden Formaten geht queerhandicap e.V. in den Trialog. Drei Adressatenkreise werden angesprochen:

  • LSBTIQ* mit Behinderung
  • Akteure in der Lebenswelt von LSBTIQ*
  • Akteure in der Lebenswelt von von Menschen mit Behinderung

queerhandicap e.V. wird den Fachtag am 20.11.2020 in Zusammenarbeit mit BIE Queer e.V. gestalten. Die weiteren Forumstagen bieten sich zur Vertiefung an. Angehörige aller drei Adressatenkreise des Trialogs sind daher zur Teilnahme auch an einem Teil der Forumstage oder auch aller Forumstage in Gänze herzlich willkommen.

Genauere Infos zu Anmeldung und Teilnahme folgen noch. Bitte die Daten schon mal vormerken und im Kalender freihalten – SAVE THE DATE!

LSBTIQ* mit Behinderung wollen vor allem die Vernetzung voranbringen. Wer bei Fachtag und Forum nicht fehlen darf ergibt sich aus einer vorläufigen Liste mit Wunschkandidaten.

Themen des Fachtags sollen sein:

  • Bedarfe und Vorstellungen von LSBTIQ* mit Behinderung bezüglich Leben und Teilhabe
  • Bestandsaufnahme existierender Angebote von und für LSBTIQ* mit Behinderung
  • Entwickeln von Visionen und Strategien für ein offenes und selbstbewusstes Leben und mehr Miteinander

Der Fachtag verfolgt darüber hinaus nachfolgende Ziele:

  • Sichtbarkeit von LSBTIQ* mit Behinderung in ihren individuellen Lebenswelten erhöhen
  • Bekanntheitsgrad von queerhandicap in den genannten Adressatengruppen erhöhen
  • Implementierung einer Vernetzungsstruktur für die Belange von LSBTIQ* mit Behinderung
  • Öffnung vorhandener Strukturen in allen Lebenswelten von LSBTIQ* mit Behinderung im Hinblick auf Teilhabe und Inklusion

Sollte der Fachtag coronabedingt nicht in analoger Form durchführbar sein, ist eine Umstellung auf eine digitale Alternative kurzfristig möglich und bereits vorbereitet.

BIE Queer e.V. wird beim Fachtag Ergebnisse einer Befragung von LSBTIQ* mit Behinderung der Öffentlichkeit vorstellen. Mögliche Folgerungen daraus können gemeinsam mit allen Beteiligten erörtert werden.

Eine Dokumentation des Fachtags soll Chancen und Herausforderungen der Teilhabepolitik für LSBTIQ* herausstellen.

queerhandicap e.V. und BIE Queer e.V. sind über ein gemeinsames Projekt miteinander verbunden. Trägerin des Projekts ist die LAG Lesben in NRW e.V. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (= MKFFI NRW). Der Name des Projekts lautet „NRW LSBTIQ* inklusiv“.

Die Befragung von BIE Queer e.V. endet am 20. Juli 2020. queerhandicap e.V. startete einen Aufruf zur Beteiligung.

Weitere Informationen über das genannte Projekt hier bei uns unter: NRW LSBTIQ* inklusiv

Nochmals der Hinweis: Genauere Infos zu Anmeldung und Teilnahme folgen noch. Bitte die Daten schon mal vormerken und im Kalender freihalten – SAVE THE DATE!

Vorstand queerhandicap e.V.

queerhandicap e.V. ist ein beim Amtsgericht Köln eingetragener Verein. Die Mitgliederversammlung wählt einen Vorstand. Als Vorstandsmitglieder zugelassen sind nur Personen mit einer Behinderung. Der Vorstand führt nach § 10 der Satzung die Geschäfte des Vereins zwischen zwei Mitgliederversammlungen. Alle Mitglieder der Vorstands sind gleichberechtigt und dürfen den Verein auch alleine vertreten.

Fragen an den Vorstand? – Tritt mit uns in Kontakt!


Amtierender Vorstand

Die Mitglieder des amtierenden fünften Vorstands wurden bei der Mitgliederversammlung am 29.09.2018 gewählt. Die Amtszeit beträgt regulär zwei Jahre. Es sind in der Fotogallerie oben von links nach rechts:

  • Cindy Dillmann [Jahrgang 1957 | Köln]
  • Nicolas Bellm [Jahrgang 1986 | Heidelberg]
  • Peter Hölscher [Jahrgang 1953 | Düsseldorf]
  • Stefan Roßteuscher [Jahrgang 1981 | München]

Immer wieder beweisen Mitglieder des Vereins Mut, in die Verantwortung als Vorstand zu gehen. Blick mit uns auf die Vorstände seit Vereinsgründung.

Vierter Vorstand queerhandicap e.V.

Amtszeit 2016 – 2018

Die Mitglieder des vierten erneut fünfköpfigen Vorstands wurden bei der Mitgliederversammlung am 14.05.2016 gewählt. Die Amtszeit dieses Vorstands endete am 29.09.2018. Es sind in der Fotogallerie oben von links nach rechts.

  • Lothar Zirkel [Jahrgang 1968 | Münster]
  • Mimouna Ben Miloud-Bug [Jahrgang 1965 | Düsseldorf]
  • Andreas Mohr [Jahrgang 1965 | Essen]
  • Martin Feuerstein [Jahrgang 1958 | Frankfurt am Main]
  • Cindy Dillmann [Jahrgang 1957 | Köln]

Lothar Zirkel und Andreas Mohr verließen auf eigenen Wunsch den Vorstand vorzeitig im Oktober 2017. Der Vorstand berief an ihre Stelle provisorisch zwei andere Mitglieder des Vereins:

  • Nicolas Bellm [Jahrgang 1986 | Heidelberg]
  • Peter Hölscher [Jahrgang 1953 | Düsseldorf]

Dritter Vorstand queerhandicap e.V.

Amtszeit 2014 – 2016

Die Mitglieder des dritten jetzt fünfköpfigen Vorstands wurden bei der Mitgliederversammlung am 01.11.2014 gewählt. Die Amtszeit dieses Vorstands endete am 14.05.2016. Es sind in der Fotogallerie oben von links nach rechts:

  • Andreas Mohr [Jahrgang 1965 | Essen]
  • Jan Held [Jahrgang 1975 | Essen]
  • Cindy Dillmann [Jahrgang 1957 | Köln]
  • Marcel Lachmann [Jahrgang 1980 | Essen]
  • Lothar Zirkel [Jahrgang 1968 | Münster]

Zweiter Vorstand queerhandicap e.V.

Gruppenfoto Vorstand queerhandicap e.V. 2012

Amtszeit 2012 – 2014

Die Mitglieder des zweiten jetzt vierköpfigen Vorstands wurden bei der Mitgliederversammlung am 14.04.2012 gewählt. Die Amtszeit dieses Vorstands endete am 01.11.2014. Es sind auf dem Foto oben von links nach rechts:

  • Jan Held [Jahrgang 1975 | Essen]
  • Cindy Dillmann [Jahrgang 1957 | Köln]
  • Corrie Peters [Jahrgang 1964 | Köln]
  • Marcel Lachmann [Jahrgang 1980 | Essen]

Gründungsvorstand queerhandicap e.V.

Gruppenfoto Vorstand queerhandicap e.V. 2010

Amtszeit 2010 – 2012

Die Mitglieder des ersten Vorstands wurden bei der Gründungsversammlung am 26.06.2010 gewählt. Die Amtszeit dieses Vorstands endete am 14.04.2012. Es sind auf dem Foto oben von links nach rechts:

  • Oskar Wagner [Jahrgang 1982 | Lörrach]
  • Corrie Peters [Jahrgang 1964 | Köln]
  • Cindy Dillmann [Jahrgang 1957 | Köln]

Rat & Hilfe

Neben der allgemeinen Beratung durch den Verein stehen wir in Kontakt mit LSBTIQ* mit Behinderung, die sich in ihrer Stadt oder ihrer Region als Ansprechpersonen zur Verfügung halten.

Du findest regionale Ansprechpersonen in …

Basel | Berlin | Bremen | Düsseldorf | Frankfurt am Main | Gevelsberg | Hamburg | Heidelberg | Kiel | Köln | Lörrach | München | Westerland (Sylt) | Wien

Du hast Fragen, weiß nicht weiter? – Tritt mit uns in Kontakt!

Kooperation

queerhandicap e.V. sucht die Zusammenarbeit mit allen Gruppen, Vereinen, Initiativen, Projekten und Einzelpersonen, die seine Anliegen teilen. Es gibt gute Kontakte zu einer Reihe von bundesweiten Vereinen und Initiativen.

Mitgliedschaften

queerhandicap e.V. als bundesweit tätiger Verein hat sich als Mitglied angeschlossen:

Zusammenarbeit mit LAG queerhandicap NRW

Eine gemeinsame Geschichte verbindet uns mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender in Nordrhein-Westfalen. Diese kreierte ursprünglich die Domain „queerhandicap.de“ und warb damit für das NRW-Treffen 2007. Seit 2008 nennt sie sich auch „LAG queerhandicap NRW“.

Die enge Kooperation von LAG und eines ersten Vorläufers von queerhandicap e.V., ähnliche Ziele und die gemeinsame Nutzung des Namens ebnen im Frühjahr 2008 den Weg für eine gemeinschaftliche Nutzung der Domain als übergreifender Internetplattform.

Diese besteht nach Vereinsgründung fort. Eine schrittweise Erneuerung des Online-Auftritts ab dem Jahr 2012 erfolgt auf Initiative der LAG queerhandicap NRW, zum Teil finanziert aus Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen.

LAG queerhandicap NRW

Die „LAG queerhandicap NRW“ ist die Landesarbeitsgemeinschaft der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender (=LSBT) mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen in Nordrhein-Westfalen. Sie ist 2006 aus einer stärkeren Zusammenarbeit lokaler Gruppen von LSBT mit Behinderung sowie interessierter Einzelpersonen hervorgegangen. Sie wird unterstützt vom Schwulen Netzwerk NRW e.V. und von der LAG Lesben in NRW.

Die LAG queerhandicap verknüpft und bündelt das Wissen und die Erfahrung aller Aktiven in diesem Bereich. Sie fördert den Austausch untereinander. Sie setzt sich ein für eine bessere Beratung von LSBT mit Behinderung, eine höhere Sensibilisierung von Fachkräften in der Behindertenhilfe, den Abbau von Barrieren in der LSBT-Szene und eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit.

Gemeinsam mit dem Schwulen Netzwerk NRW e.V. fungierte sie 2007, 2008 und 2009 als Trägerin des NRW-Treffens für LSBT mit Behinderungen. Seit 2010 ist sie regelmäßig Kooperationspartner bei Projekten und Aktivitäten von queerhandicap e.V.