05.04.22: Online-Talk zu Queer und Behindert

Werbebanner 100% Mensch Talk - Folge 34

100% Mensch Talk. Folge 34. Queer und Behindert

Das Projekt 100 % Mensch lädt ein:

Liebes Netzwerk!

5. April 2022 | 18 – 20 Uhr auf Facebook und Youtube

WE ARE BACK! Der 100% MENSCH Talk geht in eine neue Runde!

In der 34. Folge unseres Talks sprechen wir mit Ulla Kenntner und Peter Hölscher vom Verein queerhandicap über „queer und behindert“ – also über Intersektionalität. Intersektionalität bedeutet, dass Menschen viele verschiedene Eigenschaften haben und diese in Wechselwirkung andere Diskriminierungserfahrungen produzieren als die einzelnen Eigenschaften für sich genommen.

Ulla ist trans*. Und Ulla sitzt im Rollstuhl. Trans* zu sein, ist eine Eigenschaft. Eine Behinderung eine andere. Peter ist schwul und sitzt ebenfalls im Rollstuhl. Was passiert, wenn mehrere Eigenschaften zusammenkommen? Wie lebt es sich als Mensch mit einer Behinderung in der queeren Community – wie als queerer Mensch in einer Gesellschaft, die Menschen mit Behinderung noch immer ausgrenzt?

Wie inklusive ist unsere Community? Und wie barrierefrei? Sind diese Barrieren nur in den Treffpunkten oder auch in den Köpfen? Was sind die richtigen Worte? Wie immer gibt es viel zu erfahren! Wir freuen uns auf eure Fragen!

ACHTUNG neue Sendezeit! Um 18.00 Uhr auf Facebook und YouTube!

https://www.youtube.com/c/100promensch
https://www.facebook.com/100ProzentMensch/

10783 Berlin \\ Szene-Tipp \\

Lesbenberatung Berlin

Ort für Kommunikation, Kultur, Bildung und Information e.V.

Kulmer Str. 20a | 10783 Berlin-Schöneberg
U Bülowstraße (Aufzug!)

Hier gibt es Angebote speziell für Lesben, Bisexuelle und Trans* mit Behinderungen.

Die Lesbenberatung Berlin versteht sich als „Beratungs- und Kommunikationszentrum (…) für lesbische und bisexuelle Frauen und Mädchen, Trans* sowie alle Frauen und Mädchen in Krisen- und Konfliktsituationen – egal welchen Alters, welcher Nation und welcher Kultur.“ Es gibt Beratung, Einzel- und Paartherapie, regelmäßige Gruppenangebote, Kaffee, Kekse und Kontakte sowie eine Bibliothek zum Schmökern und Ausleihen von Büchern.

Die Räume der Lesbenberatung im vierten Stock sind nach einer Spendenaktion seit Dezember 2007 über einen eingebauten Fahrstuhl stufenlos erreichbar. Türschwellen wurden abgesenkt, die Sanitäreinrichtungen rollstuhlgerecht gestaltet. Einige Tische sind unterfahrbar. Auf Anfrage werden Beratungen und Veranstaltungen mit einer Gebärdendolmetscherin durchgeführt.

ÖPNV-Anschluss ab Hauptbahnhof:

Mit S-/U-Bahn: S-Bahn-Linien 5, 9 oder 75 (Richtung Westkreuz/Spandau) bis Bahnhof Zoologischer Garten. Dort umsteigen in die U-Bahn-Linie 2 (Richtung Potsdamer Platz, Pankow) bis Bülowstraße. Zur Lesbenberatung der Bülowstraße in Fahrtrichtung folgen, anschließend der abzweigenden Kulmer Straße. Das Ziel befindet sich nach etwa 400 m auf der rechten Seite.

Mit Niederflurbus: M 85 bis Goebenstraße.

Weitere Infos sowie die aktuellen Öffnungszeiten:
 https://www.lesbenberatung-berlin.de

Stand: Mai 2012

80469 München \\ Szene-Tipp \\

Sub – Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e.V.

Müllerstr. 14 | 80469 München
Tram 16 / 17 / 18, Müllerstraße
U 1-3 / U 6, Sendlinger Tor

Hier gibt es Angebote speziell für Schwule Männer – mit und ohne Handicap.

Das Sub ist das Schwule Kommunikations- und Kulturzentrum Münchens, kurz Sub e.V. Als Dach aller Schwulengruppen der Stadt wurde der gemeinnützige Verein 1986 gegründet. In der Müllerstraße 14 fasst das Sub seit dem 26. April 2012 Kultur, Beratung und Prävention zusammen.

Etliche Freizeit-, Selbsthilfe- und interkulturelle Gruppen treffen sich hier. Es gibt ein breites kulturelles Angebot und ein HIV-Präventionsprojekt. Angeboten werden auch kostenlose Rechtsberatung, Hartz4- und Schuldnerberatung und demnächst auch Mediation. Das Café im Sub ist das neue schwule Wohnzimmer der Stadt. Hier pulsiert das Leben. Nirgendwo sonst ist die Szene so vielfältig.

Das Café mit Bücherei ist barrierefrei zugänglich. Es gibt unterfahrbare Tische. Auch Gruppenräume und ein Beratungsraum sind für Rollstuhlfahrer barrierefrei zugänglich. Rollstuhlgerechte Toiletten sind vorhanden.

ÖPNV-Anschluß:
Tram 16 / 17 / 18, Müllerstraße
U 1-3 / U 6, Sendlinger Tor

Weitere Infos:
     www.subonline.org

Stand: April 2020

50676 Köln \\ Gruppen-Info \\

Logo der Gruppe RAR

RAR – Richtig am Rand

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender mit Behinderung

jeweils am 3. Samstag im Monat von 15:00 bis 18:00 Uhr,
im Februar, Mai, August, November
RUBICON
Rubensstraße 8-10
50676 Köln-Innenstadt
> Hinweis zur Barrierefreiheit rund um das RUBICON

Kontakt:

RAR – Richtig am Rand ist seit 2005 in Köln aktiv. Bis zum April 2010 gab es einen Offenen Treff an jedem ersten Mittwoch im Monat. Im August 2010 öffnet erstmals das RAR-Café seine Pforten. Daneben gibt es hin und wieder Aktionen. Gemeinsame Auftritte beim CSD oder beim Weihnachtsmarkt sollen die Sichtbarkeit von LSBT mit Behinderungen erhöhen. Am Evangelischen Kirchentag vom 06.-10.06.2007 in Köln beteiligte sich die Gruppe mit einem eigenen Infostand.

Weitere Infos: www.richtigamrand.de